“Woman Experience Day” 2016: Studentinnen erleben Elektro-Kompetenz von Volkswagen

September 22, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

22.9.2016. Mit dem „Woman Experience Day” hat Volkswagen am Mittwoch in Wolfsburg Studentinnen mit technischen Studienfächern einen Einblick in die Aufgaben von Ingenieurinnen und Ingenieuren bei Volkswagen gegeben. Ein Fokus lag dabei auf der Forschung und Entwicklung im Bereich Elektromobilität. Volkswagen baut auf diesem Gebiet seine Kompetenzen weiter aus und stellt dafür die Besten ihres Fachs ein.

Die Teilnehmerinnen besuchten das Technologiezentrum Elektromobilität (TZE) in Isenbüttel, außerdem lernten sie die Baureihenorganisation in der Produktentwicklung bei Volkswagen Pkw kennen. Auch ein Besuch in der hochmodernen Fahrzeugfertigung im Werk Wolfsburg stand auf dem Programm. Ingenieurinnen und Personal¬referentinnen informierten die Studentinnen über Arbeitsinhalte und berufliche Perspektiven bei Volkswagen. Darüber hinaus konnten die Teilnehmerinnen Elektrofahrzeuge probe¬fahren.

„Volkswagen gestaltet die Zukunft der Mobilität. Diese Arbeit ist sehr vielseitig und spannend. Wir sind deshalb erste Adresse für junge Frauen und Männer, deren Herz für Technik schlägt”, sagt Maren Peters, Leiterin des Personalmarketings bei Volkswagen. „Beim ‚Woman Experience Day‘ zeigen wir jungen Frauen, wie spannend und vielseitig die Möglichkeiten nach dem technischen Studium sind.”

Beim „Woman Experience Day” machen sich weibliche Talente direkt bei Volkswagen ihr eigenes Bild über die Arbeitswelt im Unternehmen. Bewerben können sich Studentinnen ab dem dritten Semester sowie Absolventinnen mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung. Im Juni dieses Jahres fand bereits der „Woman Experience Day IT” statt, in der junge Frauen in Berlin einen Einblick in die innovative IT-Projektarbeit bei Volkswagen erhielten.

Für den „Woman Experience Day” hatten sich Studentinnen aus ganz Deutschland beworben, 15 wurden zur Teilnahme am Mittwoch eingeladen.

Daniela Dombrowski (28)
Daniela Dombrowski promoviert in Physik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie bewarb sich beim „Woman Experience Day”, um einen persönlichen Einblick in die Arbeit der Forschung und Entwicklung bei Volkswagen zu erhalten. Sie kann sich gut vorstellen, später in diesem Bereich zu arbeiten, etwa in der Batterieforschung. An Volkswagen reizt sie besonders seine Internationalität: „Sehr spannend finde ich, wie viele Aufgaben und Entwicklungsmöglichkeiten mir ein so großes Unternehmen wie Volkswagen bietet.”

Kayan Ho (29)
Kayan Ho studiert den Masterstudiengang Kunststofftechnik an der Hochschule Darmstadt. Aufmerksam auf den „Woman Experience Day” wurde sie über die Karriereseite von Volkswagen. „Meine ganze Familie fährt Volkswagen, wir sind richtige Fans. Mich interessiert deshalb sehr, welche Möglichkeiten ich mit meinem technischen Studium bei Volkswagen habe.” Sie freute sich zudem besonders auf die Probefahrten mit den Elektro-Fahrzeugen.

Elisabeth Mayer (25)
Elisabeth Mayer studiert Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Universität München. Sie absolvierte bereits eine Ausbildung zur Elektronikerin für Automatisierungstechnik bei Audi. Sie interessiert sich nicht nur grundsätzlich für Technik, sie ist auch von der Zukunfts¬sicherheit ihres Studienfachs überzeugt. Elisabeth Mayer bewarb sich als Teilnehmerin, um Volkswagen noch besser kennenzulernen. „Ich finde es sehr spannend, wie umfangreich Volkswagen neue Technik erforscht und in seine Autos bringt – daran später einmal mitarbeiten wäre toll.”