“quer” 15.9.2016

September 15, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-
15. September 2016
21:00

“quer” …durch die Woche mit Christoph Süß heute, am Donnerstag, 15.9.2016, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Die Themen der heutigen Sendung:

• Kreuz-Züge: Gipfelkreuz-Anschläge befeuern Streit um Berggipfel

• Neuer Nachbar: Manuel Neuers Neubau-Leid mit den Tegernseern

• Grundsatzfrage: trotz Terrorangst zum Oktoberfest?

• Acker-Gold: massive Preissteigerungen durch Land-Vorratskäufe

• Hoffnungsschimmer: Mehr Schulanfänger beflügeln Oberfranken

Die Themen der Sendung:

Kreuz-Züge: Gipfelkreuz-Anschläge befeuern Streit um Berggipfel

Seit in den bayerischen Alpen Unbekannte Gipfelkreuze zerstört haben, ist ein Streit um die christlichen Symbole entbrannt. Für viele gehört das Kreuz zu jedem guten Gipfel-Foto dazu.

Andere betonen, die Bergwelt gehöre unabhängig von Konfessionen allen Menschen. Und wieder andere instrumentalisieren die Debatte für ihre Zwecke: Eine rechte Gruppe montiert neue Kreuze in Eigenregie. Und in der Schweiz ziert derzeit gar ein Halbmond als Kunstobjekt einen Berg. Es ist höchste Zeit, dass sich Bergsteiger-Instanzen wie Reinhold Messner einschalten!

Neuer Nachbar: Manuel Neuers Neubau-Leid mit den Tegernseern

Manuel Neuer ist die Nummer eins vom FC Bayern, Kapitän der Nationalmannschaft, Welttorhüter. Dafür mögen ihn die Fans. Und er baut am Tegernsee. Doch das mögen einige nicht so sehr. Denn beim Bau des enormen Anwesens am Steilhang sollen Risse an den Häusern der Nachbarn entstanden sein.

Jetzt wird viel geschimpft über den WM-Helden. Er würde viel zu wuchtig bauen. Einheimische verdrängen. Doch steckt vielleicht auch noch etwas ganz anders hinter dem Ärger? “quer” über den Verteilungskampf um die letzten Sonnenplätze am Tegernsee.

Grundsatzfrage: trotz Terrorangst zum Oktoberfest?

In Familien, Vereinen und an Stammtischen wird heiß darüber diskutiert, ob es auf der Wiesn dieses Jahr zu gefährlich ist. Oder ob man gerade jetzt rausgehen und a Gaudi haben sollte. Während Kabarettisten, Wirte und Polizei zum Wiesnbesuch aufrufen, rechnen Hotels und Campingplätze mit weniger Gästen.

Obwohl die Behörden extra ein neues Sicherheitskonzept mit Zaun und Rucksackverbot umsetzen. München und seine Gäste schwanken zwischen gefühlter Unsicherheit und bayerischer Gelassenheit.

Acker-Gold: massive Preissteigerungen durch Land-Vorratskäufe

Die Preise für Ackerland sind rasant gestiegen. Innerhalb eines Jahres um über 40 Prozent! Ackerland ist zum hart umkämpften Gut geworden. Täglich werden in Bayern 17 Hektar asphaltiert. Kommunen brauchen Ausgleichsflächen für Straßen und Bauprojekte. Und private Investoren haben Äcker als rentable Geldanlage entdeckt. Die Folge: Bauern müssen hohe Pachtpreise zahlen.

Die kleinen weichen, die großen werden größer. Das ist eine Entwicklung, die auch dem Verbraucher schaden könnte, denn wenn Lebensmittelerzeugung industriell wird und die größten Erzeuger ein Monopol besitzen, können sie wettbewerbsbefreit den Preis diktieren.

Hoffnungsschimmer: Mehr Schulanfänger beflügeln Oberfranken

Lange war der Osten Oberfrankens schon totgesagt, die Wirtschaft am Boden, unaufhaltsam der Bevölkerungsrückgang. Doch jetzt gibt es plötzlich wieder mehr Schulanfänger in der Region.

Allein in Hof fingen diese Woche fast sieben Prozent mehr Erstklässler an als vergangenes Jahr. Auch Wunsiedel, Marktredwitz und Selb melden positive Zahlen. Ist das oberfränkische Tal der Tränen jetzt wirklich durchschritten? Und woran liegt das eigentlich?

“quer” …durch die Woche mit Christoph Süß heute, am Donnerstag, 15.9.2016, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen