Neckarsulmer Audi-Azubis finanzieren in Afrika Brunnen mit Flaschenpfand

September 6, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

6.9.2016. Für die einen ist es Müll, für die Azubis der AUDI AG in Neckarsulm bares Geld: Mit weggeworfenen Pfandflaschen haben sie einen Trinkwasserbrunnen für eine Schule in Ghana finanziert. Innerhalb eines Jahres haben sie 15.000 Flaschen gesammelt.

Viele ihrer Kollegen haben ihre Pfandflaschen weggeworfen. Das hat Christoph Pusch, Merve Kudu und Jannik Rinderle vor einem Jahr veranlasst, etwas zu ändern. Die Auszubildenden zum Elektroniker für Automatisierungstechnik sind zusammen mit ihrem Jugend- und Auszubildendenvertreter Ender Kocak aktiv geworden. Seitdem stehen für Pfandflaschen im Bildungszentrum grüne Container bereit. Ihre Ausbilder, der Betriebsrat und der Förderverein HeilBronnen für Ghana e.V. haben die jungen Audianer bei ihrer Idee unterstützt. Das Flaschenpfand spenden sie an eine Schule in Ghana. „Als Azubis lag der Gedanke für uns nah, dass wir Schülern helfen wollen“, sagt Merve Kudu.

Mittlerweile ist aus dem Engagement ein Gemeinschaftsprojekt aller Auszubildenden zum Elektroniker für Automatisierungstechnik und Auszubildenden zum Mechatroniker am Standort geworden. „Ohne die Hilfe und Zusammenarbeit aller Auszubildenden wären wir nie so weit gekommen“, so Ender Kocak. Jannik Rinderle ergänzt: „Jeder hier im Bildungszentrum pusht den anderen und macht seine Kollegen auf die Tonnen aufmerksam.“ Zusammen setzen die Auszubildenden sich für grüne Tonnen im ganzen Werk ein. So wollen sie noch mehr Brunnenbauprojekte ermöglichen – für den zweiten Brunnen sind bisher schon 500 Euro zusammengekommen.