Kontakt zur Videotürsprechanlage über Volkswagen App-Connect und der DoorBird App

September 5, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

5.9.2016. Unterwegs und doch zu Hause. Das ist jetzt auch im Auto möglich. Zusammen mit dem Berliner Start-up DoorBird und dem Tor- und Türenhersteller Hörmann präsentiert Volkswagen im Rahmen der IFA (Internationalen Funkausstellung) in Berlin weltexklusiv die Möglichkeit, sich über das Infotainment-System im Fahrzeug mit der Videotürsprechanlage zu Hause zu verbinden.

Bekleidung, Elektroartikel oder Bücher: Der Onlinehandel in Deutschland wächst weiter rasant. Die Vorfreude gerät aber nicht selten ins Stocken, wenn die Bestellung an der heimischen Haustür ankommt und der Bote vergeblich klingelt – keiner zu Hause. Unverrichteter Dinge zieht er weiter – und mit ihm das heiß ersehnte Päckchen.

Das hat nun ein Ende. Auch wenn man gerade mit dem Auto unterwegs ist. Ab sofort kann auch während der Fahrt über das Infotainment-System angezeigt werden, wenn ein Besucher oder der Bote an der heimischen Tür klingelt. Der Fahrer kann mit dem Gegenüber kommunizieren und zukünftig auch die Tür öffnen, egal, wo er sich gerade aufhält und ohne das Smartphone mit der Hand zu bedienen.

Die Idee an sich ist nicht neu, die Umsetzung aus dem fahrenden Auto heraus schon. Künftig werden sogar Haustüren und Garagentore des Kooperationspartners Hörmann zu öffnen sein.

Was auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas im Elektro-Showcar Volkswagen BUDD-e noch als Konzept gezeigt wurde, ist nun Realität. Kompatibel sind alle Volkswagen mit MirrorLink™-Technologie, mit der Smartphone-Apps auf dem Touchscreen des Infotainment-Systems Volkswagen App-Connect angezeigt werden können. App-Connect (inkl. MirrorLink™) ist optional seit Mai 2015 in nahezu allen Volkswagen Modellen verfügbar.