“Hautnah: Die Tierklinik” 12.9.2016

September 11, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-
12. September 2016
18:00

“Hautnah: Die Tierklinik” am Montag, 12.9.2016, um 18:00 Uhr bei VOX

In “Hautnah: Die Tierklinik” kämpfen die Tierärzte der Tierklinik Lüneburg jeden Tag um ihre tierischen Patienten und das Wohlergehen ihrer Besitzer.
Der turbulente Klinikalltag hält dabei nicht nur mit Spannung erwartete Diagnosen und tierisch skurrile Fälle bereit, sondern auch emotionale Entscheidungen, packende Wiedersehensfreude oder schmerzliche Abschiede – immer authentisch und immer nah dran. Heute geht es um die folgenden Fälle:

Bordeaux-Dogge “Bella”:

Vor sieben Wochen wurde die Bordeaux-Dogge “Bella” wegen eines Kreuzbandrisses in der Tierklinik operiert. Heute soll das chronische Rückenleiden der vier Jahre alten Hundedame operativ mittels eines Implantats gemildert werden.

Fast schon ein Routineeingriff für Dr. Friedrich Müller. Doch während der Narkose gibt es Komplikationen. “Bella” bekommt Herzprobleme. Währenddessen harren “Bellas” Besitzer im Wartezimmer aus ohne genau zu wissen, was los ist.

Zwergpudel “Anna-Lena”:

Zwergpudeldame “Anna-Lena” ist das Ein und Alles ihres Herrchens. Seit längerem hat die Hündin ein Geschwür an der Blase. Die Haustierärztin vermutet, dass die fast 14 Jahre alte Hundedame einem Tumor an der Blasenwand hat. Sollte sich diese Diagnose bestätigen, wäre dies das Todesurteil für “Anna-Lena”. Diese Diagnose will Herrchen noch einmal durch Tierärztin Sandra Schröder abgeklärt wissen. Dabei fragt sich “Anna-Lenas” Herrchen die ganze Zeit, ob es noch Hoffnung gibt.

Europäische Kurzhaarkatze “Müsli”:

Die 12 Jahre alte Katze “Müsli” ist der Schrecken aller Tierärzte. Beim letzten Kontrolltermin hat “Müsli” einer Tierarzthelferin in den Finger gebissen und sich so aggressiv Verhalten, dass ihre Besitzerin sich während der Untersuchung die Augen zu halten musste. Für den heutigen Termin hat Dr. Melanie Langer direkt um Verstärkung gebeten, um die aggressive Katze untersuchen zu können. Zur Vorsicht verzieht sich “Müslis” Besitzerin bei der Behandlung ins Wartzimmer. Doch “Müslis” Miauzen ist auch da immer noch laut und deutlich zu hören.

Berner Sennenhund “Frieda”:

Bei Berner Sennenhündin “Frieda” wurde ein Mastzellentumor im Bereich des Nackens entdeckt. Dieser soll heute in der Tierklinik operativ entfernt werden. Dr. Henning Schenk hat “Frieda” untersucht und bittet seinen Kollegen Dr. Uwe Zimmermann die schwierige OP zu übernehmen. Dann der Schock. Das bösartige Gewebe geht tiefer, als zunächst erwartet. Kann bei “Frieda” der Krebs erfolgreich entfernt werden?

“Hautnah: Die Tierklinik” am Montag, 12.9.2016, um 18:00 Uhr bei VOX