Förderung von Glasfaseranschlüssen an den weiterführenden Schulen im Stadtgebiet Lindau

Juli 25, 2019 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

25.7.2019 Lindau (Bodensee). Die Realisierung des digitalen Klassenzimmers rückt für die Schulen in der Trägerschaft des Landkreises in greifbare Nähe. Während der Sommerferien werden durch die Telekommunikation Lindau GmbH die Glasfaseranschlüsse an die Landkreisschulen im Stadtgebiet Lindau gelegt.

Geplant ist, dass das „schnelle Internet“ dort bereits im ersten Quartal des neuen Schuljahres von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden kann. Der Landkreis Lindau erhält für die Herstellung der Glasfaseranschlüsse an den Lindauer Schulen insgesamt 82.743 Euro Fördermittel vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat.

„Die Digitalisierung an den Schulen ist wichtig, aber für die Schulträger eine große Herausforderung. Ich freue mich, dass der Freistaat uns hierbei finanziell unterstützt“, so Landrat Elmar Stegmann.

In einem ersten Schritt werden durch den Landkreis die Schulen im Stadtgebiet Lindau an das Glasfasernetz angeschlossen. „Wir werden jedoch noch in diesem Jahr für die Landkreisschulen in Lindenberg einen Förderantrag stellen können“, so Wolfgang Neff, der im Landratsamt Lindau im Fachbereich Finanzen und Liegenschaften für die Digitalisierung an den Schulen zuständig ist.

Wer wissen möchte, wie ein digitales Klassenzimmer ausgestattet ist und wie dort gelernt wird, kann am Sonntag, 22. September 2019 ab 11 Uhr die Schulbank drücken und zwar beim Tag der offenen Tür am Landratsamt Lindau,

Bregenzer Straße 33 und 35.