Fische in Oberbeuren ziehen um

Juli 26, 2019 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

26.7.2019 Kaufbeuren. In der Nähe der Umspannstation LEW in Oberbeuren haben sich Flutmulden gebildet, in denen sich ein Fischbestand entwickelt hat. Die Mulden drohen auszutrocknen, daher wird der Fischbestand auf Initiative der Umweltabteilung der Stadt Kaufbeuren sobald wie möglich umgesiedelt.

Auf einer naturschutzfachlichen Ausgleichsfläche bei der Umspannstation LEW in Oberbeuren haben sich im Laufe der Zeit drei Flutmulden gebildet.

Das Grundstück ist in Besitz der Stadt, allerdings handelt es sich hier um kein offizielles Gewässer, sondern um eine natürliche Entwicklung durch Wasseranstauungen.

Durch die nun andauernde Trockenheit drohen die Fische, die sich in den Mulden entwickelt haben, zu verenden.

Die Umweltabteilung hat deswegen den Kreisfischereiverein gebeten, die Fische in Gewässer des Vereins umzuziehen. Diese Tierschutzaktion wird zum Wohl der Fische sobald wie möglich durchgeführt.