Coronavirus-Schutzimpfung in Lindau: Alle Heimbewohner haben bereits Zweitimpfung erhalten

März 19, 2021 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

19.3.2021 Lindau (Bodensee). Mobile Impfteams sind derzeit für die Menschen im Landkreis im Einsatz, die der Priorität 1 zugeordnet sind und aufgrund ihres Gesundheitszustands nicht für eine Impfung in die Impfzentren kommen können.

Insgesamt wurden bisher 69 bettlägerige Menschen außerhalb von stationären Pflegeeinrichtungen im Landkreis für eine Impfung angemeldet, 18 davon sind bereits geimpft worden.

Mobile Impfteams von Allgäu Medical besuchen diese Menschen für die Impfung zuhause. „Ich freue mich sehr, dass wir für diese Menschen nun eine Möglichkeit zur Impfung haben. Vielen Angehörigen fällt damit ein Stein vom Herzen“, so Landrat Elmar Stegmann.

Der Impfstoff wird für diese Impfungen bereits in den Impfzentren aufgezogen und die mobilen Impfteams mit der entsprechenden Anzahl fertiger Spritzen ausgestattet. Verwendet wird hierfür der Impfstoff des Herstellers BioNTech/Pfizer, der aufgezogen bei Kühlschranktemperatur problemlos transportiert werden kann.

Bis auf derzeit wenige Einzelfälle sind seit dieser Woche alle Bewohner der Pflegeheime im Landkreis Lindau bereits zum zweiten Mal geimpft. „Diese Gruppe war am gefährdetsten und ich bin erleichtert, dass diese Menschen nun durch die Impfung besser geschützt sind“, freut sich der Landrat.

Noch nicht geimpft sind beispielsweise neue Bewohner und solche, die bereits eine Infektion hatten. Laut Empfehlung des RKI sollte eine „Impfung von Personen mit durchgemachter Infektion (labordiagnostisch gesichert) nach Ansicht der STIKO unter Berücksichtigung der Priorisierung frühestens 6 Monate nach Genesung erwogen werden“.

Auch die Mitarbeiter von Allgäu Medical freuen sich über diesen Meilenstein: „Es ist schön zu wissen, dass alle Heimbewohner im Landkreis Lindau nun die Zweitimpfung erhalten und somit den bestmöglichen Schutz haben. Ein beruhigendes Gefühl, den Menschen, die auf beengtem Raum leben, nun wieder ein Stück normales Leben zurückgeben zu können. Diese Freude und Dankbarkeit in den Gesichtern wird uns immer in Erinnerung bleiben, auch nach Corona! Dürften wir feiern, wir würden es tun… Stattdessen nutzen wir unsere Motivation jetzt dafür, in den Impfzentren möglichst viele weitere freudige Menschen zu impfen“, berichtet Andrea Hohenester, Allgäu Medical.

Derzeit werden die Menschen über 80 Jahre mit Hochdruck eingeladen. Mit Stand heute warten etwa 700 dieser Menschen noch auf einen Termin.

Impfaufruf: Wer älter ist als 80 Jahre, sich impfen lassen möchten und noch nicht registriert ist, sollte sich bitte telefonisch bei der Impf-Hotline melden: Impf-Hotline: 0831 704936-200 (Vorwahl Kempten) täglich von 11 bis 19 Uhr erreichbar oder per E-Mail impfzentrum-Li@allgaeu-medical.de.