Beharrliche Verfolgung, gefährliche Drohung, Vorläufiges Waffenverbot

Juni 20, 2022 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

20.6.2022 Kärnten. Zwischen März und Mai 2022 unterhielten eine 37-jährige Feldkirchnerin und ein 37-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land ein Verhältnis, welches von der Frau beendet wurde.

Der Mann wollte das Ende nicht hinnehmen und belästigte die Frau daraufhin seit Anfang Juni mittels Sprach-, Text- und Bildnachrichten.

Bereits am 17. Juni 2022 suchte der Mann den Parkplatz bei der Wohnhausanlage der Feldkirchnerin auf und wollte diese überreden die Beziehung fortzusetzen.

Die Frau teilte ihm mit, dass sie das nicht wolle und begab sich in ihre Wohnung. Der Mann bedrohte sie daraufhin und wartete noch einige Stunden auf dem Parkplatz zu.

Am 19. Juni 2022 gegen 21:30 Uhr suchte der Mann den Aufenthaltsort der Frau bei ihrer Mutter in der Gemeinde Maria Wörth auf.

Er kündigte sein Kommen per Sprachnachricht an, woraufhin sich die Frau in das Wohnhaus begab. Sie fühlte sich erneut bedroht und verständigte daraufhin die Polizei. Daraufhin floh der Mann mit dem PKW zu seinem Wohnort.

Da der Mann mehrere Waffen legal besitzt, wurde der Zugriff daraufhin vom Einsatzkommando Cobra durchgeführt.

Der Mann verhielt sich ruhig und kooperativ. In der Wohnung des Mannes wurden 2 Langwaffen, sowie eine Faustfeuerwaffe und Munition sichergestellt.

Nach Abschluss der Ersterhebungen wurde der Mann über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt auf freiem Fuß angezeigt.
Weitere Erhebungen folgen.