Auszeichnung für Mittelschüler aus dem Ostallgäu und Kaufbeuren

Juli 17, 2019 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

17.7.2019 Kaufbeuren. Viele Schülerinnen und Schüler aus dem Ostallgäu und Kaufbeuren freuen sich über ihren bestandenen Abschluss. Besonders gute Leistungen oder ehrenamtliches Engagement von 35 Mittelschülern wurden nun geehrt.

Begleitet von ihren Lehrkräften fanden sich die 27 Ostallgäuer und acht Kaufbeurer Mittelschüler zur gemeinsamen Ehrung im Alten Sitzungssaal des Kaufbeurer Rathauses ein. Von Landrätin Maria-Rita Zinnecker, Oberbürgermeister Stefan Bosse und dem Leiter der Staatlichen Schulämter im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren Andreas Roth, wurden die Absolventen für beste Ergebnisse bei den Abschlussprüfungen sowie für soziales Engagement an ihren Schulen mit Buchpreisen und Urkunden für ihre Leistungen geehrt.

Beim qualifizierenden Mittelschulabschluss wurde die Bestnote 1,22 erreicht. Beim Mittleren Abschluss erreichte die beste Schülerin den Durchschnitt 1,6. Das ehrenamtliche Engagement der Schülerinnen und Schüler reicht von der Schülermitverantwortung bis hin zu Zivilcourage.

Es wurden Schülerinnen und Schüler der folgenden Mittelschulen geehrt:

Mittelschule Biessenhofen, Mittelschule Buchloe, Mittelschule Friesenried, Mittelschule Füssen, Mittelschule Germaringen, Mittelschule Marktoberdorf, Mittelschule Obergünzburg, Mittelschule Pfronten, Mittelschule Roßhaupten, Mittelschule Unterthingau, Beethoven-Mittelschule Kaufbeuren, Gustav-Leutelt-Mittelschule Kaufbeuren, Jörg-Lederer-Mittelschule Kaufbeuren

Inmitten der stolzen Schüler: Landrätin Maria-Rita Zinnecker und Oberbürgermeister Stefan Bosse (dritte Reihe, außen links) sowie Schulamtsleiter Andreas Roth (zweite Reihe, außen rechts)
Bild: Stadt Kaufbeuren