5.8.2019 – Unfall auf der B12 bei Kaufbeuren

August 5, 2019 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

5.8.2019 Kaufbeuren. Am Montagnachmittag ereignete sich gegen 14:00 Uhr auf der B12, Höhe Kaufbeuren, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen teils lebensgefährlich verletzt wurden.

Ein 43-Jähriger befuhr mit seinem Pkw BMW, besetzt mit drei weiteren Personen die B12 von Kempten kommend in Richtung Kaufbeuren und wollte vor dem Verteilerkreisverkehr Kaufbeuren einen anderen Pkw überholen.

Hier übersah der Fahrer erst einen entgegenkommenden 34-Jährigen mit seinem Pkw. Dieser konnte noch ausweichen und es kam lediglich zu einem Streifzusammenstoß.

Eine nachfolgende 18-jährige Pkw-Fahrerin konnte mit ihrem Kleinwagen nicht mehr ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß mit dem Überholenden.

Aufgrund des Zusammenstoßes konnte ein weiterer nachfolgender 71-jähriger Pkw-Fahrer nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte ebenfalls mit dem Kleinwagen.

Der 71-jährige Fahrer blieb unverletzt, zwei Mitfahrer, 65 und 18 Jahre wurden leicht verletzt.

Die Fahrerin des Kleinwagens wurde in ihrem Pkw eingeklemmt, musste mit lebensgefährlichen Verletzungen durch die Feuerwehr befreit und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der unfallverursachende Fahrer, sowie zwei Jugendliche mit im Auto wurden leicht verletzt. Die 44-jährige Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der genaue Sachschaden konnte bisweilen noch nicht beziffert werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Gutachter zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens bestellt.

Neben mehreren Streifen der Polizeiinspektion Kaufbeuren waren auch ein Polizeihubschrauber sowie zahlreiche Rettungswägen, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr Kaufbeuren im Einsatz.

(PP Schwaben Süd/West AM)

(Foto: Allgäu-Tipp)