28.7.2019 – Unfall in Pullach im Isartal

Juli 29, 2019 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

29.7.2019 München. Am Sonntag, 28.7.2019, gegen 16:50 Uhr, erreichte die Einsatzzentrale der Münchner Polizei ein Notruf über einen Verkehrsunfall im Isartal. Der Anrufer schilderte, dass sich ein Pkw überschlagen habe und Ersthelfer nun versuchen den Fahrer aus dem Fahrzeug zu bergen.

Die Einsatzzentrale informierte auch den Rettungsdienst über den Vorfall und beorderte eine Streife zum Unfallort.

Offensichtlich hat ein 28-jähriger Fahrer aus dem südlichen Münchner Landkreis ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und überschlug sich im Bereich der Grünwalder Brücke.

Der Fahrer blieb nach eigenen Angaben durch den Unfall unverletzt, wurde jedoch trotzdem durch den Rettungsdienst vor Ort untersucht. Eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig.

Der VW wurde durch den Unfall total zerstört.

Während der Unfallaufnahme musste die Strecke zwischen Dr.-Carl-von-Linde-Straße und Grünwalder Brücke in Pullach durch die Freiwillige Feuerwehr für eine Stunde gesperrt werden. Es kam zu merklichen Behinderungen. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Durch den Unfall kamen keine anderen Verkehrsteilnehmer zu schaden oder wurden gefährdet. Nach aktuellen Einschätzungen kam der Fahrer aufgrund regennasser Fahrbahn ins Schleudern und driftete ins Kiesbett. Dort kippte das Fahrzeug auf die rechte Seite und blieb so liegen.

Symbolfoto: Bayerische Polizei