24.9.2016 – Mann lässt sich bei Lindach von Zug überfahren

September 25, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

25.9.2016 Burghausen/Oberbayern. Am Samstag, 24.9.2016, gegen 14:15 Uhr, ließ sich ein bislang unbekannter Mann auf der Bahnstrecke von Pirach nach Burghausen von einem Zug überfahren. Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen übernommen und bittet zur Klärung der Identität des Verstorbenen um Hinweise aus der Bevölkerung.

Ein Zeuge beobachtete, wie sich der Mann auf Höhe Lindach – Marienkapelle – unvermittelt auf die Gleise begab.

Der Triebwagenführer des herannahenden Zuges leitete sofort eine Notbremsung ein. Einen Zusammenstoß konnte er jedoch nicht mehr verhindern. Der Mann erlitt hierbei tödliche Verletzungen.

Der Dauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen. Für die Dauer der Aufnahme war die Bahnstrecke gesperrt.

Die Identität des Verstorbenen konnte jedoch bislang nicht geklärt werden, weswegen die Kripo um Hinweise aus der Bevölkerung bittet.

Insbesondere ein auf Höhe des Unfallortes abgestelltes Fahrrad könnte Aufschluss über die Identität des Mannes geben.

Beschreibung des Mannes:

ca. 55 – 65 Jahre alt, ca. 178 – 185 cm groß, dunkelbraunes, ca. 8 cm langes Haar. Er war von dicklicher, stämmiger Statur.

Bekleidet war er mit einer weißen, kurzen Stoffhose mit Seitentaschen der Marke „Biaggini“ sowie einem blau weiß rot gestreiftem Kurzarmhemd der Marke „Lorenzo Calvino“. Er trug braun-schwarze Sandalen der Marke „Stock-Point“ in Größe 44. An der Unfallstelle wurde eine Armbanduhr der Marke „Adora“ aufgefunden.

Beschreibung des Fahrrades

Schwarzes Herren Tourenrad der Marke „Kettler Alu Rad“ – Typ „Alu2000st“ mit auffälligen Lenkerhörnchen.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefon-Nr. 0861/9873-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.