24.7.2019 – Brände in Niederbayern

Juli 25, 2019 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

25.7.2019 Niederbayern. Zu mehreren Einsätzen wegen Bränden im Zusammenhang mit der derzeitigen Trockenheit kam es im Laufe des gestrigen Tage, 24.7.2019, im Bereich des Polizeipräsidium Niederbayern.

Gegen 13:30 Uhr wurde in Aholfing (Landkreis Straubing-Bogen) der Brand eines Getreidefeldes gemeldet. Offensichtlich gerieten bei Mäharbeiten rund 300 qm in Brand.

Fast zeitgleich brannte, vermutlich durch einen Mähdrescher ausgelöst, ein größeres Stoppelfeld im Bereich Riedenburg (Landkreis Kelheim).

Kurz vor halb vier Uhr nachmittags gerieten in Mainburg (Landkreis Kelheim) rund 60 qm eines Feldes und einige Büsche in Brand.

In Untergünzkofen (Landkreis Dingolfing-Landau) entzündete sich kurz nach 15.00 Uhr Heu, vermutlich durch einen heißen Gegenstand ausgelöst.

Gegen 16:30 Uhr brannten in Niederwinkling (Landkreis Straubing-Bogen) mehrere Strohballen. Grund für das Feuer dürfte wohl ein Defekt an der Rundballenpresse gewesen sein. Ein Strohballen fing vor dem Auswurf Feuer, das schließlich auf drei weitere Ballen übergriff.

Die Brände konnten durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren schnell gelöscht werden, bzw. waren vor deren Eintreffen bereits erloschen. Bei keinem der Brände gab es Hinweise auf Fremdverschulden, Personen kamen nicht zu Schaden.

Aufgrund der extremen Trockenheit herrscht aktuell immer noch eine sehr hohe Waldbrandgefahr. Das Polizeipräsidium Niederbayern appelliert dringend, in Waldgebieten keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.

Symbolfoto: Bayerische Polizei