23.11.2022 – 300 Gramm Haschisch sichergestellt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

November 24, 2022 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

24.11.2022 Würzburg/Unterfranken. Beamte der Bundespolizei nahmen am Dienstagnachmittag einen 21-Jährigen vorläufig fest, der in einem Regionalzug mit rund 300 Gramm Haschisch unterwegs war. Der junge Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg am Mittwochmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kripo Würzburg geführt.

Am Dienstagnachmittag unterzogen Beamte der Bundespolizei in einem Regionalzug von Würzburg nach Schweinfurt einen 21-Jährigen einer Personenkontrolle, in deren Verlauf die Polizisten bei dem jungen Mann rund 300 Gramm Haschisch entdeckten. Das Rauchgift wurde beschlagnahmt, der Mann vorläufig festgenommen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der Beschuldigte am Mittwochmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Besitzes einer nicht geringen Menge Betäubungsmittel gegen den Beschuldigten.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Werbung:

[themoneytizer id=“27737-16″]

Die Kriminalpolizeiinspektion Würzburg ermittelt nun zur Herkunft der Drogen. Der aus Syrien stammende 21-Jährige wurde inzwischen einer Justizvollzugsanstalt überstellt.



Generated by Feedzy