17.5.2022 – Bulgarischer und mazedonischer Fahrer eines slowenischen Sattelzuges auf der A8 beanstandet

Mai 18, 2022 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

18.5.2022 Leipheim/Unterallgäu. Gestern Vormittag, den 17.5.2022, kontrollierten Beamte des Gefahrguttrupps auf der Tank- und Rastanlage Leipheim einen Sattelzug mit slowenischer Zulassung, welcher im Teambetrieb, abwechselnd von einem mazedonischen und einem bulgarischen Fahrer, gelenkt wurde.

Bei Auslesen der Fahrerkarten und des digitalen Kontrollgerätes stellte sich heraus, dass beide Männer mehrfach die vorgeschriebene Wochenruhezeit unterschritten hatten. Zudem wurden bei dem zur Kontrollzeit am Steuer sitzenden Fahrers, dem Mazedonier, vier gravierende Geschwindigkeitsverstöße innerhalb eines Fahrblocks festgestellt.

Gegen beide Fahrer ordneten die Beamten eine Sicherheitsleistung im dreistelligen Bereich an. Aber auch vom slowenischen Unternehmen wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten, da sich dieses an dem digitalen Kontrollgerät nicht angemeldet hatte.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Nachdem insgesamt ein Betrag in niedriger vierstelliger Höhe bezahlt worden war, durften die beiden Männer ihre Fahrt fortsetzen. Die nun fälligen Anzeigen werden an das Bundesamt für Güterverkehr weitergeleitet.

(APS Memmingen)