14.7.2019 – Tödlicher Unfall bei Bernbeuren

Juli 15, 2019 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

15.7.2019 Bernbeuren. Auf einer Kreisstraße kam am Sonntagabend, 14. Juli 2019, ein Pkw-Fahrer von der Straße ab und der Wagen überschlug sich. Der 27-jährige Fahrer verstarb noch am Unfallort. Seine beiden 28-jährigen Mitfahrer kamen schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser. Die Polizeiinspektion Schongau führt die Ermittlungen in dem Fall.

Gegen 20:45 Uhr fuhr am Sonntagabend ein 27 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Dachau mit seinem Jaguar auf der Kreisstraße WM2 von Lechbruck in Richtung Bernbeuren.

In einer langgezogenen Linkskurve, kurz vor der Abzweigung Echerschwang, kam der Pkw-Lenker vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich der Wagen und der Fahrer wurde, jetzigen Erkenntnissen zufolge, aus dem Fahrzeug geschleudert. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Seine beiden Mitfahrer (beide 28 Jahre alt) wurden schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber bzw. Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft München II wurde von den Beamten der Polizeiinspektion Schongau ein Sachverständiger hinzugezogen und mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreisstraße WM2 etwa fünf Stunden lang komplett gesperrt. Der Sachschaden am Jaguar beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Am Unfallort war neben mehreren Fahrzeugen des Rettungsdienstes auch die Freiwillige Feuerwehr Bernbeuren.

Foto: Bayerische Polizei