14.3.2021 – Unfall auf der A7 bei Fellheim

März 15, 2021 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

15.3.2021 Fellheim. Eine 35-jährige Pkw-Lenkerin war am gestrigen Sonntagmorgen, gegen 06:45 Uhr, auf der BAB 7 in Richtung Ulm unterwegs.

Zu dieser Zeit schneite es stark und die Fahrbahn war schneebedeckt.

Weil sie offensichtlich bei diesen Verhältnissen zu schnell unterwegs war, kam sie auf Höhe Fellheim plötzlich ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab.

Nachdem sie den dortigen Wildschutzzaun durchbrochen hatte, kam sie schließlich gut einhundert Meter weit im Feld zum Stehen. Hierbei verletzte sie sich nur leicht, weshalb sie auf eigenen Wunsch auf ihre Mitnahme durch den herbeigerufenen Rettungswagen verzichtete. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Erolzheim sicherte etwa eine Stunde lang die Unfallstelle ab.

Der beschädigte Wildschutzzaun wurde von der Autobahnmeisterei Memmingen provisorisch repariert.

An Zaun und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

(APS Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)