12.9.2016 – Unfall auf der B85 zwischen Mönlas und Königstein

September 12, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

12.9.2016 Königstein/Oberpfalz. Am Montag, 12.9.2016, kurz nach Mitternacht, ereignete sich auf der Bundesstraße 85, zwischen Mönlas und Königstein ein schwerer Verkehrsunfall bei dem fünf Personen schwer verletzt wurden.<--!more-->

Eine junge Familie aus dem Landkreis befand sich offensichtlich auf der Heimreise von ihrem Urlaub. Die 29-jährige Frau lenkte ihren Pkw Ford in Richtung Amberg. Auf den Rücksitzen befand sich ihr Mann mit den beiden Kleinkindern, welche glücklicherweise in ihren Kindersitzen gesichert waren.

Diesem Ford kam ein Mercedes-Sprinter mit ukrainischem Kennzeichen entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Sprinter unmittelbar vor dem Ford auf die linke Fahrbahnseite und es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.

Die Ford-Fahrerin und der 23-jährige ukrainische Sprinter-Fahrer wurden bei diesem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in die Kliniken Amberg und Bayreuth geflogen. Der Mann der Ford-Fahrerin und die beiden Kleinkinder wurden in die Uni-Klinik nach Regensburg verbracht.

Der Beifahrer des Sprinters erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt nach erster Einschätzung ca. 50.000 Euro.

Für die Zeit der Unfallaufnahme, welche bis 05:30 Uhr andauerte, war die Bundesstraße 85 zwischen Mönlas und Königstein gesperrt. Die Ausleitung erfolgte durch Kräfte der Feuerwehr. Die Wehren Schlicht, Königstein und Gaißach unterstützten die Polizei bei ihrer Ermittlungsarbeit durch Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle.

Warum der Sprinter auf die Gegenfahrbahn abkam ist momentan noch unklar, da die Fahrzeuginsassen noch nicht befragt werden konnten. Zur Unterstützung der Polizeikräfte beorderte die Staatsanwaltschaft Amberg einen Sachverständigen zur Unfallstelle.