12.9.2016 – Unfall auf der A70 bei Wonsees

September 13, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

13.9.2016 Wonsees/Oberfranken. Lebensgefährliche Verletzungen eines 33-jährigen Autofahrers aus Grafenwöhr waren letztendlich die Folge eines geplatzten Lastwagenreifens am Montagabend auf der Autobahn A70 bei Wonsees.

Gegen 18.30 Uhr zerplatzte der linke Hinterreifen eines Lastwagens auf der Autobahn zwischen den Ausfahrten Schirradorf und Stadelhofen. Durch die auf der Fahrbahn liegenden Reifenteile kam es zunächst zu einem Auffahrunfall mit einem Schaden von 6.000 Euro.

Während die daran beteiligten Fahrzeuge bereits auf dem Seitenstreifen der Autobahn standen, kam ein 45-jähriger Sattelzugfahrer aus Sachsen und zog plötzlich, ohne die Geschwindigkeit zu reduzieren, mit seinem Truck auf die Überholspur um Abstand zu den liegengebliebenen Fahrzeugen herzustellen.

Hierbei übersah er den auf der Überholspur mit hoher Geschwindigkeit ankommenden Geländewagen des 33-Jährigen. Trotz einer Vollbremsung konnte dieser ein Auffahren auf den Sattelzug nicht verhindern.

Beim Aufprall wurde die Front des Geländewagens komplett zerstört und der 33-Jährige schwerstverletzt. Da Lebensgefahr nicht auszuschließen war, flog ihn ein Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Dort konnten die Ärzte seinen Zustand stabilisieren.

Ein Sachverständiger kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zur Unfallstelle. Die Autobahn in Richtung Bamberg war bis nach Mitternacht gesperrt.

Das Technische Hilfswerk Kulmbach sicherte die Unfallstelle, errichtete eine Umleitung und reinigte die Fahrbahn. Der Trucker wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Das Wrack des Geländewagens wurde abgeschleppt, der Gesamtschaden beträgt etwa 50.000 Euro.