12.9.2016 – Feuerwehreinsatz in Oberstdorf

September 13, 2016 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

13.9.2016 Oberstdorf/Oberallgäu. Gestern, gegen 19:45 Uhr, teilte ein Jugendlicher, der allein in der elterlichen Wohnung war, seiner Mutter mit, die Wohnung sei verraucht.

Die Mutter verständigte daraufhin sofort die Rettungsleitstelle. Beim Eintreffen der etwa 30 Rettungskräfte hielt sich der Junge auf dem Balkon auf, in der Wohnung herrschte starke Rauchentwicklung.

Er wollte sich etwas zum Essen wärmen und hatte eine Pfanne mit darin liegendem Messer auf dem Herd gestellt und war kurze Zeit eingeschlafen. Der heiß gewordene Kunststoffgriff des Messers verursachte anschließend die starke Rauchentwicklung.

Der Junge wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in eine Klinik eingeliefert, ein Polizeibeamter wurde wegen Übelkeit ambulant behandelt.

Die Feuerwehr veranlasste die Räumung des Wohnkomplexes und lüftete die Wohnung. Schaden entstand nur in geringer Höhe.

(PI Oberstdorf)