11.10.2021 – Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte in Ramersdorf

Oktober 12, 2021 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

12.10.2021 München. Am Montag, 11.10.2021, gegen 10:00 Uhr, wurde die Einsatzzentrale der Münchner Polizei über eine Verkehrsbehinderung im Bereich der Germersheimer Straße in Ramersdorf informiert.

Demnach sei ein Citroen Pkw im Kreuzungsbereich zur Werinherstraße abgestellt, der Fahrer befände sich im Fahrzeug, wolle oder könne die Fahrbahn jedoch nicht räumen und dadurch wäre der Verkehr deutlich behindert.

Beamte der Münchner Polizei konnten den Fahrer nach vorne übergebeugt im Fahrzeug feststellen. Dieser reagierte jedoch nicht auf Ansprache durch die Polizeibeamten. Aufgrund dessen wurde von einer medizinischen Notlage ausgegangen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die Polizeibeamten konnten das Fahrzeug nicht öffnen und schlugen die rechte hintere Scheibe des Fahrzeuges ein, um zu der Person zu gelangen.

Dabei verließ der 27-jährige Fahrer mit Wohnsitz in München das Fahrzeug plötzlich und schlug zwei Polizeibeamten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Im Rahmen der anschließenden Festnahme leistete der 27-Jährige erheblichen Widerstand und verletzte hierbei einen weiteren Polizeibeamten sowie eine Polizeibeamtin.

Durch den tätlichen Angriff wurden die drei Polizeibeamten sowie die Polizeibeamtin leicht verletzt. Die drei verletzten Beamten wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und sind zunächst nicht mehr dienstfähig.

Der 27-jährige Tatverdächtige wurde ebenfalls leicht verletzt und auch aufgrund einer darüber hinaus gehenden medizinischen Behandlungsbedürftigkeit zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Er wurde wegen eines Angriffs und Widerstandes gegen Polizeibeamte angezeigt.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.