1.7.2021 – Unfall mit Straßenbahn in München

Juli 2, 2021 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

2.7.2021 München. Am Donnerstag, 1.7.2021, gegen 16:00 Uhr, befand sich ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Freising auf einem Gehweg der Bayerstraße. Ungefähr auf Höhe der Einmündung Zweigstraße wollte er nach den ersten Ermittlungen die Fahrbahn in Richtung der Zweigstraße überqueren.

Nachdem er beide Fahrstreifen überquert hatte, kam es mit einer aus Richtung Stachus kommenden Straßenbahn, die von einem 42-Jährigen aus München gefahren wurde, zum Zusammenstoß. Dabei wurde der 23-Jährige von der Fahrzeugfront der Straßenbahn erfasst und von dort aus gegen einen Pkw, Honda, geschleudert, der dort verkehrsbedingt anhalten musste.

Von dort prallte er erneut ab und kam unter einem ebenfalls stehenden Taxi zum Liegen.

Gemeinsam gelang es mehreren Passanten, das Heck des Taxis anzuheben und den 23-Jährigen zu befreien. Der bislang unbekannte Fahrer des Taxis setzte daraufhin seine Fahrt fort und entfernte sich von der Unfallstelle.

Der 23-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Sowohl die Trambahn, als auch der Pkw wurden leicht beschädigt. Ob auch das Taxi beschädigt wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Bayerstraße wurde während der Unfallaufnahme für die Dauer von ca. 1,5 Stunden komplett gesperrt. Hierdurch kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die weiteren Ermittlungen hat die Münchner Verkehrspolizei übernommen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zu dem geflüchteten Taxi, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)