1.7.2019 – Unfall auf der A73 zwischen Untersiemau und Ebersdorf bei Coburg

Juli 2, 2019 | Kategorie:Nachrichten |
-Werbung-

2.7.2019. Schwere Verletzungen erlitt eine Autofahrerin am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A73.

Eine Streife der Verkehrspolizei Coburg bemerkte als Augenzeuge einen Verkehrsunfall, der sich gegen 12 Uhr auf der A73 zwischen den Anschlussstellen Untersiemau und Ebersdorf bei Coburg ereignete.

Die 58-jährige Fahrerin eines Toyota kam aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto im Verlauf einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr der Wagen eine steil ansteigende Böschung hinauf, überschlug sich und rutschte schließlich auf dem Dach liegend zurück auf die Autobahn.

Die Polizeistreife und eine ebenfalls zufällig vorbeikommende Besatzung eines Rettungswagens versorgten die Verletzte.

Durch den Unfall wurde die Frau aus dem Raum Frankfurt am Main in ihrem Toyota eingeklemmt und musste durch die verständigte Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Sie erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Ein angeforderter Rettungshubschrauber musste nicht zum Einsatz kommen.

Die Polizisten der Coburger Verkehrspolizei nahmen die Ermittlungen auf. Für die Dauer der Bergung und der anschließenden Aufräumarbeiten musste die Autobahn gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei sorgte für die Ausleitung des Verkehrs an den jeweiligen Anschlussstellen.