Beiträge aus 'Nachrichten'

Ziehung Lucky Day vom Sonntag, 22.9.2019

Österreich Ziehung Lucky Day vom Sonntag, 22.9.2019

22.9.2019 Wien (OTS). Heute gab es folgende Ziehung:

Lucky Day – Bei der Ziehung am Sonntag, dem 22.9.2019, wurde folgende Losnummer gezogen:

21-10-75 (TT-MM-JJ) Kleeblatt

(Alle Angaben ohne Gewähr!)



22.9.2019 – Unfall auf der A3 zwischen Tennenlohe und Nürnberg-Nord

22.9.2019 Erlangen/Mittelfranken. Heute Vormittag, 22.9.2019, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A3 in Richtung Regensburg bei dem ein Pkw-Fahrer tödlich und zwei Personen schwer verletzt wurden.

Kurz vor 11:00 Uhr fuhr ein 75-Jähriger mit seinem Pkw zwischen den Anschlussstellen Tennenlohe und Nürnberg-Nord aus noch ungeklärter Ursache auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf. Danach kam sein Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Seine 72-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt aus dem Fahrzeug geborgen und in ein Krankenhaus gebracht.

Aus einem weiteren am Unfall beteiligten Fahrzeug, welches am Standstreifen angehalten hatte, stieg unvermittelt eine Frau aus und lief über die Fahrbahn, überstieg die Mittelleitplanke und wurde auf der Gegenfahrbahn in Richtung Würzburg von einem Fahrzeug erfasst.

Die Frau wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die A3 war in diesem Bereich in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Nach Abflug des Rettungshubschraubers wurde der Verkehr in Richtung Würzburg am Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Symbolfotos: Bayerische Polizei



22.9.2019 – Tödlicher Unfall bei Schopfloch

22.9.2019 Schopfloch/Mittelfranken. Heute Nachmittag, 22.9.2019, kam in der Nähe von Schopfloch (Landkreis Ansbach) eine junge Frau bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Gegen 14:00 Uhr war die 28-Jährige mit ihrem Pkw auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Unterhinternhof und Marktlustenau in Baden Württemberg unterwegs.

Kurz vor der Autobahnunterführung der A 7 kam die Frau aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Betonwand der Unterführung.

Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Die Freiwillige Feuerwehr Schopfloch sperrt während der Unfallaufnahme die Unfallstelle ab und leitet den Verkehr um.

Symbolfotos: Bayerische Polizei



21.9.2019 – Tödlicher Fahrradsturz in Ruhpolding

22.9.2019 Ruhpolding/Oberbayern. Am Samstagnachmittag fanden Wanderer einen augenscheinlich gestürzten Radfahrer im Bereich des Taubenseerundwegs. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen verliefen erfolglos. Die Polizeistation Ruhpolding hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen aufgenommen.

Am Samstag, gegen 14:10 Uhr, fanden Wanderer im Bereich des Taubenseerundweg in Ruhpolding einen gestürzter Fahrradfahrer bewußtlos auf.

Trotz Reanimation durch die Wanderer und den eintreffenden Notarzt verstarb der 78 jährige Fahrradfahrer noch an der Unfallstelle.

Beamte der Polizeistation Ruhpolding nahmen den Unfall auf.

Zur Klärung der Todesursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Obduktion angeordnet.

Symbolfotos: Bayerische Polizei



21.9.2019 – Festnahme von Taschendieben in München

22.9.2019 München. Am Samstag, 21.9.2019, gegen 17:30 Uhr, konnten Taschendiebfahnder der Berliner Polizei, welche zum Oktoberfest zur Unterstützung in München sind, in der Fußgängerzone drei Frauen feststellen, die sich in verdächtiger Weise in verschiedenen Geschäften aufhielten.

Letztlich kam es zunächst zu einem versuchten Taschendiebstahl einer unbekannten Frau. Daraufhin wurden die drei Frauen (eine 23-Jährige aus Argentinien, eine 34-Jährige aus Peru und eine 55-Jährige aus Peru) vorläufig festgenommen.

In dem Rucksack der 23-Jährigen wurden zwei durch einen Taschendiebstahl entwendete Mobiltelefone aufgefunden. Eines der aufgefundenen Mobiltelefone konnte einer 25-jährigen Touristin aus Australien zugeordnet werden, die angab, dass ihr das Mobiltelefon in der Fußgängerzone aus der Tasche entwendet wurde.

Die drei Tatverdächtigen verfügen über keinen festen Wohnsitz in Deutschland und wurden der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt. Sie werden im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Das Kommissariat 65 (Taschendiebstahl) hat die Ermittlungen übernommen.

Symbolfotos: Bayerische Polizei



22.9.2019 – Bedrohung im Straßenverkehr in München

22.9.2019 München. Am Sonntag, 22.9.2019, gegen 00:05 Uhr, gerieten aufgrund eines angeblichen Fahrfehlers ein 27-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis München und ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus München in der Elisenstraße in einen Streit.

Hierbei hielt der 27-Jährige seinen Pkw Skoda vor den Pkw Daimler des 18-Jährigen und zwang diesen dadurch zum Anhalten.

Der 27-Jährige stieg im Anschluss mit einem ca. 20 cm langen Messer aus und ging auf den Skoda des 18-Jährigen zu.

Eine in diesem Moment vorbeifahrende Zivilstreife der Polizeiinspektion 14 (Westend) wurde auf den Vorfall aufmerksam und forderte unter Androhung von Schusswaffengebrauch den 27-Jährigen zum Ablegen des Messers auf. Er legte das Messer ab und wurde vorläufig festgenommen. Sein Pkw wurde abgeschleppt.

Der 27-Jährige wird wegen einer Bedrohung und Nötigung im Straßenverkehr angezeigt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er von der Polizeiinspektion 14 aus wieder entlassen.

Symbolfotos: Bayerische Polizei



22.9.2019 – Unfall in München

22.9.2019 München. Am Sonntag, 22.9.2019, gegen 01:40 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Münchner mit seinem Pkw Skoda die Hackerbrücke in südlicher Fahrtrichtung. Zeitgleich wollte ein 28-jähriger Fußgänger aus München die Hackerbrücke in westlicher Richtung queren. Dabei übersah der 28-Jährige den Pkw des 23-Jährigen.

Der 23-Jährige versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 28-Jährige prallte auf die Windschutzscheibe und wurde schwer verletzt. Er kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Hackerbrücke für die Dauer von ca. einer Stunde gesperrt werden.

Der Verkehr konnte ohne größere Verkehrsbehinderungen abgeleitet werden.

Symbolfotos: Bayerische Polizei



21.9.2019 – Polizeieinsatz in Bad Tölz

22.9.2019 Bad Tölz/Oberbayern. Am Samstagabend kam es im Bereich der Buchener Straße zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Ein 24-jähriger Mann verletzte im Zuge dieser Auseinandersetzung zwei Personen. Der Tatverdächtige wurde noch vor Ort vorläufig festgenommen. Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen übernommen.

Am Samstag, den 21.9.2019, kam es gegen 22:45 Uhr nach einem Streit zu Handgreiflichkeiten zwischen einem 24-jährigen Mann und einem 32- und einem 37-jährigen Mann aus einer Gruppe, in deren Verlauf der 24jährige auch ein Messer gegen einen der beiden Kontrahenten richtete.

Anschließend schlug der mutmaßliche Täter noch eine Fensterscheibe einer nahegelegenen Gaststätte ein und verletzte sich dabei an der Hand selbst.

Der Tatverdächtige, ein 24-jähriger Iraker, konnte durch Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Bad Tölz noch vor Ort vorläufig festgenommen werden. Er leistete hierbei massiven Widerstand.

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II führte noch vor Ort der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim die ersten Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Das Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm im Nachgang die weitere Sachbearbeitung.

Die Staatsanwaltschaft München II stellte Haftantrag gegen den Tatverdächtigen. Dieser wird zur Entscheidung noch am heutigen Tag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

Symbolfotos: Bayerische Polizei



21.9.2019 – Feuerwehreinsatz in Zeegendorf

22.9.2019 Zeegendorf. Einen größeren Feuerwehreinsatz löste am Samstagnachmittag ein Anwohner in Zeegendorf aus, als er Holzabfälle verbrannte.

Der Mann verbrannte in der Heinrich-Hoffmann-Straße größere Mengen Äste.

Durch den Brand der noch grünen Holzabfälle entstand eine große dunkle Rauchwolke.

Anrufer teilten bei der Integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim einen möglichen Scheunenbrand mit, weshalb zwölf Feuerwehren aus der Umgebung mit mehreren Einsatzwagen und Löschzügen anrückten.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Verursacher das Feuer bereits gelöscht.

Die Ermittlungen der Polizeibeamten ergaben, dass dem Mann die Menge an Ästen zu groß war und er sie nicht zur Kompostieranlage fahren wollte.

Dafür erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Symbolfotos: Bayerische Polizei



21.9.2019 – Verfolgungsfahrt auf der A9

22.9.2019 Bayreuth. Eine Verfolgungsfahrt mit mehreren Polizeistreifen lieferte sich am Samstag ein 32 Jahre alter Autofahrer auf der Autobahn A9. Der unter Drogeneinfluss stehende Mann ohne Führerschein und mit gestohlenen Kennzeichen am Auto konnte bei Pegnitz gestoppt werden.

Am Samstagnachmittag wollten mehrere Polizeistreifen verschiedener Dienststellen aus Bayreuth und Umgebung den Alfa Romeo anhalten, nachdem der Wagen vorher ins Visier einer Streifenbesatzung geraten war. Wie sich herausstellte, waren an dem Fahrzeug gestohlene Kennzeichen angebracht.

Das Auto war auf der A9 in südlicher Richtung unterwegs. Der 32-jährige Mann am Steuer des Wagens aus Sachsen-Anhalt wollte sich der Anhaltung jedoch entziehen.

Zwischen Bayreuth und Pegnitz versuchte er immer wieder auszubrechen und einer Anhaltung durch die Polizei zu entgehen. Dabei fuhr er sehr schnell und wechselte immer wieder die Fahrstreifen.

Kurz vor der Rastanlage Fränkische Schweiz wechselte er plötzlich kurzzeitig auf den Seitenstreifen und konnte an der Anschlussstelle Pegnitz gestoppt werden.

Als Grund für seine Flucht stellte sich heraus, dass er unter Drogeneinfluss, ohne Führerschein und mit nicht zugelassenem Fahrzeug unterwegs war.

Inwieweit andere Verkehrsteilnehmer durch das Fahrzeug gefährdet wurden, ist noch nicht bekannt.

Die Verkehrspolizei Bayreuth bittet unter der Tel.-Nr. 0921/506-2330 um Zeugenhinweise.

Symbolfotos: Bayerische Polizei





Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/1/d16937579/htdocs/familieportal/wp-content/plugins/feedwordpress/syndicatedlink.class.php on line 302